Gabriele Eick

Zur Person

Curriculum Vitae

Die gelernte Versicherungskauffrau begann ihre Karriere 1971 bei IBM Deutschland, wo sie nach Stationen in der Stuttgarter Zentrale als auch im Marketing und Vertrieb zuletzt als Direktorin für das Vertriebspartnergeschäft der IBM Deutschland verantwortlich war. 1978/79 ergänzte sie ihre Ausbildung durch ein Studium der Fachrichtung Business Administration mit den Schwerpunkten Industrial Psychology und Personal Management an der Columbia University, New York.

Als Marketing Director Europe für den Bereich Consumer Durables war sie von 1988 bis 1990 bei A.C. Nielsen Marketingforschung tätig. Anschließend leitete sie die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH als Vorsitzende der Geschäftsleitung. 1994 bis 1997 zeichnete Gabriele Eick als Vorsitzende der Geschäftsführung für das Deutschlandgeschäft der Public Relations/ Public Affairs-Agentur Burson-Marsteller verantwortlich. Von 1998 bis 2000 leitete Gabriele Eick als Direktorin die weltweite Unternehmenskommunikation und das Marketing der Dresdner Bank Gruppe.

Von 1997 bis 2008 war Eick Präsidentin des Marketing Club Frankfurt, seit Januar 2009 ist sie Vorsitzende des Kuratoriums und seit März 2012 Ehrenpräsidentin. Von Mai 2005 bis Oktober 2012 war sie Vize-Präsidentin Deutscher Marketing Verband, Düsseldorf, Berufsverband des Marketing Managements. Sie ist außerdem Vorsitzende des Beirats von Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen (CLUK).

Eick ist in vielfältigen Gremien und Aufsichtsräten tätig. Unter anderem ist sie Mitglied im Hochschulrat der Goethe Universität Frankfurt, sowie Kuratoriumsmitglied der Fakultät der Wirtschaftswissenschaften. Des weiteren ist Gabriele Eick im Aufsichtsrat der Gothaer Versicherungs- Bank und der Gothaer Finanzholding.

Für ihr ehrenamtliches Engagement und für ihre Verdienste um die erfolgreiche Bewerbung 

der Stadt Frankfurt für den Sitz der Europäischen Zentralbank erhielt sie 2010 den Hessischen Verdienstorden.

Top