DMV-ifo Marketing Barometer Dezember 2020

Wenig Veränderungen der Marketing-Indikatoren vor Beginn des verschärften Lockdowns

Nachdem im November der „Lockdown Light“ mit einer spürbaren Verschlechterung der Marketing-Indikatoren einhergegangen ist, verändern sich die drei Hauptindikatoren im Dezember uneinheitlich. Jedoch liegt der Erhebungszeitraum noch vor dem Beginn des verschärften Lockdowns Mitte Dezember.

Der Marketing-Geschäftsklimaindex bleibt im Vergleich zum Vormonat November annähernd konstant und sinkt um 0,3 Punkte auf 81,4 Punkte. Damit bleibt das Geschäftsklima zum Jahresende rund 13 Punkte unter dem im Januar erreichten Jahreshöchstwert und rund 18 Punkte über dem April erreichten Tiefststand. Hingegen verbessert sich der ifo Geschäftsklimaindex als Vergleichsmaßstab für die deutsche Gesamtwirtschaft leicht um 1,2 Punkte auf einen Indexwert von 92,1. Die Geschäftslage sowie die Geschäftserwartungen der deutschen Marketingbranche verändern sich im Dezember ähnlich stark, jedoch in entgegengesetzte Richtungen. Während die aktuelle Geschäftslage um 3,0 Punkte schlechter als im Vormonat auf 77,9 Punkte eingeschätzt wird, verbessern sich die Geschäftserwartungen im Vergleich zum November um 2,7 Punkte auf einen Wert von 85,0 Punkten. Ein gemischtes Bild zeichnen ebenfalls die verbleibenden Indikatoren des DMV-ifo Marketing Barometers. Der Auftragsbestand geht im Dezember deutlich auf einen Saldenwert von -32,9 (-4,0) Punkte zurück, ebenso geht eine sehr knappe Mehrheit der Befragten von einem Rückgang der Preise bei einem Saldenwert von -0,3 (-2,0) Punkten aus. Hingegen verbessern sich im Dezember sowohl die Erwartungen im Saldo hinsichtlich der Anzahl der Beschäftigten auf -6,9 (+0,6) Punkte, als auch die Umsatzerwartungen auf -3,0 (+5,8) Punkte. Trotz teilweise besserer Einschätzung im letzten Monat des Jahres schließen somit alle Indikatoren auf Saldenbasis 2020 schlechter als 2019 ab. Eine Mehrzahl der Befragten geht somit noch vor der Messung der Auswirkungen des zweiten „harten Lockdowns“ von einer Verschlechterung in allen Bereichen aus.

 

 

Die gesamte Auswertung inklusive Grafiken finden Sie hier.

Link zu vergangenen Auswertungen.

Top