Hon.-Prof. Dr. Martin Schmidberger


Zur Person

Hon.-Prof. Dr. Martin Schmidberger ist externer Lehrbeauftragter der Goethe-Universität Frankfurt und wurde  2017 zum Honorar- professor ernannt. Seine Lehrveranstaltungen fokussieren sich auf die quantitative Analyse von Kundenverhalten, d.h. Data Mining, Machine Learning, Predictive Modeling sowie die statistisch-analytische Modellierung von Kundenverhalten.

In seiner beruflichen Praxis ist Martin Schmidberger Leiter des Bereichs „Customer Interactions“ bei der ING Deutschland. Die ING zählt mit knapp 9 Mio. Kunden zu Deutschlands größten Privatkundenbanken und ist Marktführer im Bereich Digital Banking. Martin Schmidberger verantwortet dort die Themen Customer Analytics (Modellierung und Forecasting von Kundenverhalten), Kampagnensteuerung und –optimierung mit zuletzt über 500 Mio. Kundenkontakten p.a., sowie E-Commerce und Performance-Marketing, und bringt diese jahrelange praktische Expertise in seine Lehrveranstaltungen ein.


Veröffentlichungen

„Machine Learning“ – ein Quantensprung für das Direktmarketing? Der Einsatz innovativer Analyseverfahren zur Prognose von Kundenverhalten, in: Tagungsband 12. Wissenschaftlicher interdisziplinärer Kongress für Dialogmarketing, 2018 (zus .mit Benjamin Stahl)

Datenanalyse sticht Fachberatung: Wie Direktbanken funktionieren (Interview), in: GfK Marketing Intelligence Review 8-2016, 50-53

Die Zukunft des Banking findet auf dem Smartphone statt (Interview), in: Absatzwirtschaft 6/2016, 16-20

Doppelter demographischer Wandel in der Bankenlandschaft, in: Michael Freitag (Hrsg.): Verbrauchervielfalt. Chancen des demographischen Wandels für Konsum und Finanzen, FAZ-Buch, 2015, 286-293

„Big Data“ – Herausforderung und Chance für Banken, in: FAZ-Institut: Verantwortung Zukunft. Big Data – Freiheit schützen, 2014, 26-29

Uplift-Modeling: Ein Verfahren zur Response-Optimierung durch Modellierung der Netto-Response, in: Dialogmarketing-Perspektiven 2014/15. Tagungsband 9. Wissenschaftlicher interdisziplinärer Kongress für Dialogmarketing, 2015, 151-164 (zus. mit Carlo Wix)

Top